Der erste Exremsportwagen mit Elektroantrieb

Der e-1 ist ein purer Rennwagen für die Strasse – und macht richtig viel Spaß, so das Urteil von DTM-Fahrer Johannes Seidlitz. Er ist Testfahrer für e-Wolf, war gespannt auf den ersten Extremsportwagen mit Elektroantrieb in Ultraleichtbauweise.





Am Sonntag, 27.September 2009, ist Johannes Seidlitz auf der IAA am Stand von e-wolf (Halle 4, Stand C 21) – und beantwortet von 10.00 bis 12.00 Uhr alle Fragen zu Fahrdynamik, -eigenschaften und Zukunftsvisionen.

Der e-1 ist ein Einsitzer mit Straßenzulassung, entwickelt wurde er an der TU-Dresden. Im Leichtbauzentrum Sachsen ist er in nur sechs Monaten gebaut worden. Der Sportwagen überzeugt sofort durch seine reinen Leistungsdaten: Beschleunigung von Null auf 100 in 5 Sekunden – 110 KW Motorleistung / 150 PS – 450 Kilo Gesamtgewicht – und das Ganze mit einer Höchstgeschwindigkeit von weit über 250 km/h. e-Wolf sorgt mit diesem puristischen High-Tech-branche für viel Aufsehen.

Das Erfolgsgeheimnis des e-1 liegt in der Bündelung einzigartiger Technologien: Eine super leichte Carbon-Konstruktion für die Karosserie – Carbon-Felgen – Touchscrenn-Lösungen für die Steuerungselemente - und Lithium-Ionen-Zellen mit keramischer Speichertechnologie für den Antrieb.

Ansonsten verzichtet der Rennwagen auf fast jeden Luxus: Klimaanlage oder Heizung gibt es nicht – dafür aber unverfälschten Fahrspaß. Ein Elektroauto mit Formel-Feeling – das ist es, was auch Johannes Seidlitz an dem Extremsportwagen so schätzt.

www.ewolf-car.com



Artikel lesen
Welche Straßenseite als Fußgänger?

Welche Straßenseite als Fußgänger?

Das lernt man so in der Fahrschule die natürlich nicht jeder besucht hat. Gruppen von Läufern müssen hintereinander laufen, wenn es dunkel ist, schlechte Sicht herrscht oder die allgemeine Verkehrslage es erfordert. Also wenn es kein Platz hat. mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen



Surftip der Woche2:
ERROR: Domain page is excluded
 

Werbekunden
Anmelden
Login
Uspikhiv Ukrayini Uspikhiv Ukrayini
Atom Kraft Ausstieg 200
22

15. April 2023 ist nun Ende