Der neue Führerschein nicht unter 300 Euro

Die EU-Kommission hat sich auf einer informellen Tagung der europäischen Verkehrsminister klar zum digitalen Führerschein bekannt. Norwegen hat ihn schon. Auch Deutschland wird mitmachen. Gut das Deutschland leider zu doof ist den jemals fertig zu bekomme





Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, der der die Maut versemmelt hat, freut sich bereits. Endlich ein neues Millionen teures Projekt bei dem er glänzen kann. Am besten verbündet er sich mit dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der es nicht schafft eine echte Gesundheitskarte zu basteln. Mein enthält nur meine Adresse. Das konnte meine Visitenkarte bisher auch schon.

Wer also nach EU einen Führerschein haben will braucht ein Handy. Da die Corona App und auch die Ausweisapp nur mit modernen Geräten arbeiten will muss es ein teures sein. Unter 300 Euro alle 2 Jahre wird das nichts werden, denn danach gibt es keine Updates und die Sicherheit ist dahin. Auch braucht das Handy einen Onlinezugang. Es ist kaum zu erwarten das die erste Version bereits funktionieren wird und man also laufen Updates braucht.

Man stelle sich vor man wäre in einer Fahndung nach Terroristen geraden. Maschinengewehr bewaffnete Einsatzkräfte mit Angst im Augen wollen den Ausweis sehen. 5% Accu und keine Bandbreite mehr für Download des nötigen Updates. Man wird verhaftet und nur wenn die Wache ein passendes Ladekabel hat, kann man nicht retten.

Praktisches Denken ist bei der EU, bei Scheuer und Spahn nicht zu erwarten. Wäre es denn nicht viel einfacher wenn der der die Daten möchte nicht aus die Technik bereit halten würde. Mit Name, Geburtsdatum und nötigenfalls einem Passwort, könnte der Polizist die Daten abrufen. Das Bild würde zeigen das die Daten stimmen. Eine Software würde erfassen wer die Daten eingesehen hat. Der Bürger hätte mit dem Passwort oder Fingerabdruck die Kontrolle. Und der Polizist hätte ein aktuelles geladenes Handy im Auto.

Was als nächstes kommen wird ist klar. Nachdem sich Datenschützen lange und breit beschwert haben kommt eine total abgespeckte Version auf den Markt. Leider wird die keiner Nutzen da es nur wenige verifizierte Handy geben wird, die im laufe der Zeit dann auch noch vom Markt verschwinden. Später irgendwann wird man die Sicherheit ausgeben und jedes Handy frei geben. Da das System aber keiner Nutzt kostet die Aufrechterhaltung ein Vermögen, gar eine neue Behörde, die völlig sinnlos ist.

Ein größer Wurf und wir verzichten auf Karten und Handy, wir alle haben einen unverwechselbaren Fingerabdruck, den könnten wir doch nutzen (plus Passwort, Geburtsdaten, 2 Faktor Verifizierung oder Blutprobe nach Wahl). Oder einfach über Facebook anmelden :-)

 



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen






 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022 Ausstieg in 2020 !

Viel Glück Belarus

GRIPPE
2017/18 gab es 1665 Todesfaelle
2018/19 gab es 914 Todesfaelle
2019/20 gab es 518 Todesfaelle
Impfen in 5 Minuten, fragen Sie ihren Hausarzt

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz